Hannover - Ausstellung im Wilhelm-Busch-Museum in Hannover

Im Oktober 2002 feierten 50 blaue Hühner eine Party unter dem Motto ‘blaue Stunde’ im Wilhelm-Busch-Museum. Das Museum zeigte über 100 Katzen-Cartoons aus dem Buch ‘Gaymann’s Katzenwelt’. Die Hühner fügten sich nahtlos ins Ausstellungspublikum ein, wie die Bilder zeigen. Auch der damals amtierende Ministerpräsident von Niedersachsen, Sigmar Gabriel,  beteiligte sich an der Aktion. Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Hühnerskulpturen kam dem Umbau des Museums zugute. Dafür legte Sigmar Gabriel persönlich Hand an (s. u.), indem er während der Finissage der Ausstellung blaue Hühner verpackte und den Käufern überreichte - unter anderem dem Oberbürgermeister von Hannover, Dr. hc Herbert Schmalstieg.

Die Ausstellung wurde in Räumen präsentiert, die bereits in verschiedenen Stadien der Renovierung waren. Entsprechend konnte Peter Gaymann die Wände als Zeichenfläche mit einbeziehen, indem er kleinere Cartoons direkt auf die Wand zeichnete. Die Ausstellung kam gleichermaßen bei Presse und Publikum sehr gut an; viele blaue Hühner fanden eine neue Heimat rund um Hannover.

Zum virtuellen Rundgang durch die Ausstellung

 

 

 

                                                                        

   Hannover